What’s it all about? Was ist auf diesem Foto zu sehen?

Auflösung: Der Berner Gerechtigkeitsbrunnen befindet sich in der Gerechtigkeitsgasse, auf der Höhe der Hausnummer 39. Er wurde 1543 von Hans Gieng geschaffen. Waage und Schwert der Justitia verschwanden 1798. Sie wurden erst im Oktober 1845 ersetzt, als wegen der Gefälleverminderung der Gerechtigkeitsgasse der Brunnen für ein halbes Jahr entfernt wird. Gleichzeitig entstand ein neuer Achtecktrog. Die Gesamthöhe der Anlage beträgt 6.25 m. Der Gerechtigkeitsbrunnen ist aufgrund der hohen Säule der höchste Figurenbrunnen aus dieser Zeit. Eine leicht unterlebensgrosse Justitiafigur steht auf einem gefurchten Bodenplatte über dem Kapitell. Das Kapitell besteht aus einem starken Ringschaft, einem unten halboval eingetieften Akanthusfries, einem Volutenkranz mit vier männliche Masken mit Buckelstirn und Hängebärten in den Plattenecken. Dem Berner Gerechtigkeitsbrunnen unmittelbar nachgebildet wurden Brunnen in Solothurn (1563), Lausanne (1585), Boudry, Cudrefin und Neuenburg. Mittelbare Nachbildungen finden sich in Aarau, Biel, Burgdorf, Brugg, Luzern und Zürich.
Auflösung: Der Berner Gerechtigkeitsbrunnen befindet sich in der Gerechtigkeitsgasse, auf der Höhe der Hausnummer 39. Er wurde 1543 von Hans Gieng geschaffen. Waage und Schwert der Justitia verschwanden 1798. Sie wurden erst im Oktober 1845 ersetzt, als wegen der Gefälleverminderung der Gerechtigkeitsgasse der Brunnen für ein halbes Jahr entfernt wird. Gleichzeitig entstand ein neuer Achtecktrog. Die Gesamthöhe der Anlage beträgt 6.25 m. Der Gerechtigkeitsbrunnen ist aufgrund der hohen Säule der höchste Figurenbrunnen aus dieser Zeit. Eine leicht unterlebensgrosse Justitiafigur steht auf einem gefurchten Bodenplatte über dem Kapitell. Das Kapitell besteht aus einem starken Ringschaft, einem unten halboval eingetieften Akanthusfries, einem Volutenkranz mit vier männliche Masken mit Buckelstirn und Hängebärten in den Plattenecken. Dem Berner Gerechtigkeitsbrunnen unmittelbar nachgebildet wurden Brunnen in Solothurn (1563), Lausanne (1585), Boudry, Cudrefin und Neuenburg. Mittelbare Nachbildungen finden sich in Aarau, Biel, Burgdorf, Brugg, Luzern und Zürich.
Advertisements

Ein Gedanke zu “What’s it all about? Was ist auf diesem Foto zu sehen?

  1. A handsome statue, indeed. I used Babel to help w. translation so that I could clearly understand the significance. Thank you for sharing Bern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s