Bern-Rätsel: Was ist auf diesem Tagesbild zu sehen?

Das Ländtetor befindet sich bloss einige wenige Schritte von der Untertorbrücke entfernt an der Mattenenge 3/5. Das 1961 restaurierte Tor ist der einzige freigelegte Rest der ehemaligen Nydegg-Befestigung. Das Ländtetor war einst der einzige direkte Zugang zur unteren Stadt. Hier legten kleine Schiffe an, um die Ladung zu löschen. Und von hier aus liessen sich Reisende flussauf- oder flussabwärts rudern. Mit dem Ausbau des Strassennetzes und dem Bau der Brücke nahm die Bedeutung des Ländtetores ab. 1873 wurde es zugemauert. 1959 wurde es bei Renovationsarbeiten wieder freigelegt und zwei Jahre später restauriert. Ein Wandbild beim Ländtetor zeigt, wie dieser Ort früher ausgesehen haben könnte.
Das Ländtetor befindet sich bloss einige wenige Schritte von der Untertorbrücke entfernt an der Mattenenge 3/5. Das 1961 restaurierte Tor ist der einzige freigelegte Rest der ehemaligen Nydegg-Befestigung. Das Ländtetor war einst der einzige direkte Zugang zur unteren Stadt. Hier legten kleine Schiffe an, um die Ladung zu löschen. Und von hier aus liessen sich Reisende flussauf- oder flussabwärts rudern. Mit dem Ausbau des Strassennetzes und dem Bau der Brücke nahm die Bedeutung des Ländtetores ab. 1873 wurde es zugemauert. 1959 wurde es bei Renovationsarbeiten wieder freigelegt und zwei Jahre später restauriert. Ein Wandbild beim Ländtetor zeigt, wie dieser Ort früher ausgesehen haben könnte.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s