Ein Salzhaus als Restaurant – in Solothurn

Ereignisreich verlief die Geschichte des Gebäudeensembles, aus dem das heutige Restaurant SALZHAUS entstand. Lange Zeit als Speicher gebraucht, kaufte die hohe Regierung die Liegenschaft 1826 und errichtete hier das offizielle Salzmagazin. Dieses wurde Jahre später erneut privat benutzt – als Lederlager. 1896 erwarb der Kaufmann Cornel Bregger die Liegenschaft. Das nach der Familie benannte Breggerhaus stand bis 2006 und diente vielen Zwecken, nicht zuletzt war es ein Kultur- und Konzertlokal. Heute wird der hintere Teil des Ensembles als Wohnraum benutzt, die Frontseite gegen die Aare wurde zum jetzigen Restaurant SALZHAUS umgebaut.
Ereignisreich verlief die Geschichte des Gebäudeensembles, aus dem das heutige Restaurant SALZHAUS entstand. Lange Zeit als Speicher gebraucht, kaufte die hohe Regierung die Liegenschaft 1826 und errichtete hier das offizielle Salzmagazin. Dieses wurde Jahre später erneut privat benutzt – als Lederlager. 1896 erwarb der Kaufmann Cornel Bregger die Liegenschaft. Das nach der Familie benannte Breggerhaus stand bis 2006 und diente vielen Zwecken, nicht zuletzt war es ein Kultur- und Konzertlokal. Heute wird der hintere Teil des Ensembles als Wohnraum benutzt, die Frontseite gegen die Aare wurde zum jetzigen Restaurant SALZHAUS umgebaut.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s