Vulkanausbruch verbesserte Fruchtbarkeit der Wupatki-Kulturen

Wupatki ist ein Schutzgebiet nördlich der Stadt Flagstaff im US-Bundesstaat Arizona. In dem 140 km² großen National Monument wurden fast 2600 prähistorische Fundstellen entdeckt, darunter die Ruinen von Pueblos der Anasazi-Kultur. Die Geschichte der Siedlungen ist stark beeinflusst vom Ausbruch des benachbarten Vulkans Sunset Crater in den Jahren 1064/1065. Warum nach dem Ausbruch die vorher nur spärliche Siedlungstätigkeit im Gebiet stark zunahm, ist rätselhaft. Möglicherweise trug die verbesserte Wasserspeicherung der vulkanischen Aschen zur Fruchtbarkeit der Böden bei. Die Indianer des Wupatki-Stamms gingen auf Jagd und bauten Mais sowie Bohnen an. Die Zeichnungen und Pueblos sind erstaunlich gut erhalten und zeugen von einem reichen kulturellen Leben im Hochland von Arizona.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s